Hardware

Die umfangreiche Hardwarepalette bieten wir gemeinsam mit der mobilen und stationären Software oder auch einzeln an. Gern empfehlen wir Ihnen die passende Hardware zu Ihren Vorhaben!

Mobile Datenerfassung

Zum Einlesen von Barcodes auf Lieferscheinen und Verpackungen, der weiteren Bearbeitung von eingegebenen Daten, ist die richtige Wahl eines entsprechenden Datenerfassungsgerätes entscheidend für den Arbeitsablauf. Mit Hilfe eines MDE – das in Verbindung mit einem Datenverwaltungssystem, bspw. di:ALog warehouse, di:ALog track&trace Anwendung findet – werden Ihre Geschäftsprozesse aufwandsbezogen optimiert.

MDEs kommen besonders gern außerhalb des Büros, bspw. bei Einlagerungs-, Auslagerungs-, Inventur- oder Kommissionierprozessen zum Einsatz. Zurück im Büro werden die Daten in das Hauptsystem übertragen.

Zumeist sind bestimmte Eigenschaften wie Stoßfestigkeit, Hitzeverträglichkeit und Spritzwasserschutz für ein gewisses Arbeitsumfeld zwingend erforderlich.

 

 

Die handlichen Geräte, wie z.B. das Omnii XT15, erleichtern den Arbeitsalltag erheblich. Die mobilen Datenerfassungs-geräte ermöglichen – je nach Kundenvorliebe – die Anwendung per Touchscreen oder Tastatur, mit oder ohne Arbeitshandschuhe.

RFID-Technik

Die Dresden Informatik GmbH verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz von RFID-Technik in unterschiedlichen Branchen in Deutschland und Europa.

Mit RFID-Technik können erhebliche Optimierungspotenziale in Logistik und Produktion erschlossen werden. RFID ist in vielen Projekten Voraussetzung für Industrie 4.0 bzw. für die Digitalisierung der Produktion. Zu den Anwendungsfällen gehören Verfolgungs- und Rückverfolgungssysteme, Lösungen zur Lagerverwaltung oder das Anlagenmanagement. Typische technische Eigenschaften der RFID-Technik sind zum Beispiel die berührungslose Identifikation über mehrere Meter auch durch Abdeckungen hindurch, die gleichzeitige Identifikation vieler Transponder und die Möglichkeit, individuelle Informationen im Transponder zu speichern, zu ändern und abzurufen. Einige Transponder können Daten zur Beschleunigung, Temperatur oder Neigung erfassen und speichern.

RFID-Technik gibt es mittlerweile in sehr unterschiedlichen Bauformen und Frequenzbereichen. Im Gegensatz zu RTLS-Transpondern besitzen die Transponder bei RFID meist keine eigene Stromversorgung. Die Datenübertragung zwischen Readern und Transpondern ist weitgehend standardisiert.


Zur Integration der RFID-Technik in Ihre Soft- und Hardwarelandschaft bieten wir eine sehr leistungsfähige Middleware an. Vor dem Einsatz von RFID-Technik empfehlen wir zunächst eine RFID-Machbarkeitsstudie.

Real Time Locating System (RTLS)

Die durch Real-Time-Location-Systems ermöglichte ´Indoorortung´ ist eine entscheidende Komponente in der digitalen Infrastruktur der Fabrik von morgen.
Mit RTLS können erstmals Transponder in geschlossenen Räumen dreidimensional bis auf 30 cm genau lokalisiert und seine Bewegungen aufgezeichnet werden. Die Transponder können unter anderem an Paletten, Gefäßen oder Assets angebracht werden. Damit gehören verschwundene Gegenstände genauso der Vergangenheit an, wie notwendige Datenerfassungen durch die jeweiligen Arbeiter.

Einige Transponder besitzen ein Display auf dem zum Beispiel aktuelle Informationen zum jeweiligen Produkt als Code (Strichcode, 2D Code) oder im Klartext visualisiert werden können.
Darüber hinaus können Sie verschiedenste Daten zu Beschleunigung, Temperatur oder Feuchtigkeit erfassen.

Alle Informationen werden in Echtzeit an übergeordnete Software, wie zum Beispiel Lösungen der Dresden Informatik GmbH zum Tracking und Tracing oder zur Lageroptimierung, übertragen.

Handscanner

Ob Barcodes , Postcodes, DMCs oder Bilderfassung – zum Einlesen von Informationen und für ein bequemes Arbeiten im Büro eignen sich hervorragend Handscanner. Unterschieden werden hierbei kabelgebundene Geräte und Funkscanner.

Kabelgebundene Handscanner, wie z.B. PD9500, der einfach per USB an den Bürocomputer angeschlossen sofort zum Einsatz kommen kann, ermöglichen das schnelle Erfassen von Informationen und Übertragen an Ihren Rechner direkt vom Schreibtisch aus.
Funkscanner, wie z.B. PD8300, haben den Vorteil, dass Sie nicht per Kabel mit Ihrem Computer verbunden sind, sondern Sie sich beim Scannen frei im Raum bewegen können und somit auch schwer erreichbare Codes besser anpeilen können. Per Bluetooth-Signal wird die Information dann an Ihren Computer übertragen, wo sie weiterverarbeitet werden kann.

Terminals

Ideal zur Montage und damit Auslagerung Ihres Schreibtisches ins Fahrzeug ist das Terminal. Dieser robuste Tablet-ähnliche Computer, speziell entwickelt für extreme Bedingungen, eignet sich optimal zur Bedienung während Ihrer regulären Arbeitsabläufe. Erfassen und verarbeiten Sie in Echtzeit Informationen, die Sie im Lager vor Augen haben und setzen Sie damit angezeigte Anweisungen, bspw. Kommissionierprozesse um.

Die Bedienung wird durch Touch-Panels, wie z.B. beim NOAX C-Serie, auch beim Arbeiten mit Schutzhandschuhen zu einem Erfolgserlebnis. Durch Anschließen eines USB-Handscanners können Sie die Funktionalität des Terminals erweitern. Betrieben in Verbindung mit unserem di:ALog warehouse können Sie Planungsprozesse optimieren, Kommissionierungen rationalisieren, Warenbewegungen steuern – somit Ihre gesamte Lagerverwaltung entweder stationär vom Fahrzeug oder auch mobil vom Lager aus managen.

WLAN-Technik

Nicht selten kommt es vor, dass Sie sich in der Halle bewegen und zur Kommunikation mit Ihrem Netzwerk WLAN benötigen. Damit Ihre mobile Technik, wie z.B. das MDE, das Tablet, der Terminal oder der Drucker Netzempfang haben, stellen wir Ihnen im Sinne des „Produkts aus einer Hand“ auch WLAN Router zur Verfügung.

Drucker

Von der Produktionsprozesssteuerung bis hin zur Lagerverwaltung werden für die Realisierung der ordentlichen Arbeitsabläufe Etiketten benötigt. Zum Druck dieser Etiketten bieten wir als Gesamtpaket zur Umsetzung unserer Lösungen Etikettendrucker, wie z.B. den Zebra ZM400 an. Je nach Bedarf und Anforderungen finden wir das geeignete Modell für Sie.

Ein Lösungspaket auf alle Fragen

Seit 1990 versteht sich die Dresden Informatik GmbH als Systemhaus für Software-, Middleware- und Hardwarelösungen. Entsprechend Ihren Wünschen, bieten wir eine große Palette an Hardwareprodukten, wie u.a. Identifikationstechnik oder mobile Datenerfassungsgeräte, für Rückverfolgung- oder Lagerverwaltungssysteme. Im Sinne einer umfänglichen Projektbetreuung stehen wird Ihnen mit kompetenten Mitarbeitern während der Planung und Realisierung Ihres Projekts zur Seite.

Mehr Informationen zu unserem Service Produkte anfragen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …